Achtung vor Abmahnungen - Nennung des Prüfungsverbandes gesetzlich vorgeschrieben

Abmahnungen nach Änderung des Genossenschaftsgesetzes: Wie Sie dem einfach und unkompliziert entgehen können, sehen Sie hier
[mehr...]

Mindestlohngesetz - Antwort im Auftrag von Ministerin Nahles

Antwortschreiben aus dem Hause Nahles: nur ein vermeintlicher Bürokratieaufwand durch Dokumentationspflichten. Bürgenhaftung ist erforderlich, um die Wirksamkeit des Mindestlohnes zu stärken.
[mehr...]

Auswirkungen des Mindestlohngesetzes

Erste Erfahrungen und Einschätzungen der Mitglieder der KONSUM-Tarifgemeinschaft e.V. und anderer Arbeitgeber nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes
[mehr...]

Schreiben an die Bundesarbeitsministerin Nahles zu den Auswirkungen des Mindestlohngesetzes

Auswirkungen des MiLoG für den Mittelstand.
Sind die Unternehmer "schlichtweg zu doof" zum Ausfüllen der Dokumente?
Wissen Abgeordnete um die Tiefe und Breite ihrer Entscheidungen?
Schreiben an die Bundesministerin Nahles

[mehr...]

Oberhof kennt man vom Wintersport. Urlauber kommen schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts

Serie in der Berliner Morgenpst: Kleine Fluchten
Auf dem Kamm des Thüringer Waldes
[mehr...]
1
2
3
4
5
6
7

Aktuell

Die Wirtschaftspüferkammer (WPK) ist vom Gesetzgeber beauftragt, eine Qualitätsprüfung für die Wirtschaftsprüfer einzurichten und diese werden regelmäßig fortgeschrieben. Für genossenschaftliche Prüfungsverbände gibt es auch nach 14 Jahren (!) immer noch keine solche Standards.

mehr ...

Sind im Westen wirklich Konsum- und Friseurgenossenschaften nicht bekannt?

mehr ...

Ist es wichtiger Namen zu korrigieren als Gesetzgebungen aus der Zeit des Nazi-Regimes?

mehr ...

Auch wenn die Politik kaum Interesse zeigt, geben wir nicht auf.

mehr ...

Nicht nur die Namensgebung der Altnazis gehören getilgt, sondern auch deren Gesetze

mehr ...