Bekanntes Thema - bekannte Argumente - kein Umdenken möglich?

Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband

Immer wieder wird versucht, die Diskussion um die Abschaffung dieser Rechtsvorschrift aus der NS-Zeit gern mit dem Hinweis auf einen Beschluss des BVerfG aus dem Jahr 2001 zu verhindern.

Doch macht die Wiederholung von altbekannten Argumenten und Textbausteinen eine damals wie heute unnötige Rechtsvorschrift richtiger?

Nun droht die erste Zwangsauflösung einer Genossenschaft - weil sich diese keinem Prüfungsverband angeschlossen hat.

Lesen Sie hier einen Schriftwechsel, der dem geneigten Leser aus anderen Schreiben bekannt vorkommen könnte ...

Aktuell

Pressemitteilung vom 20. Mai 2020 - Generalversammlung der Zentralkonsum eG - Änderung der Besetzung des Aufsichtsrates

mehr ...

Das Führerprinzip ist ein altbewährter genossenschaftlicher Grundsatz. - Johann Lang

Anhand von historischen Dokumenten erläutert der Autor, wie die Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband in das Genossenschaftsgesetz aufgenommen wurde.

mehr ...

Der juristische Kampf der kleinen Thüringer Genossenschaft gegen ein aus der Zeit des Nationalsozialismus stammendes Relikt im Genossenschaftsgesetz ist beendet.

mehr ...

Wie werden die Abgeordneten des Thüringer Landtages auf die Zwangsauflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg und Umgebung eG reagieren?

mehr ...

Zwangsauflösung einer Genossenschaft - Wird Ministerpräsident Ramelow reagieren?

mehr ...