IHR LANDBÄCKER investiert weiter in den Standort Stendal

 
Die Stendaler Landbäckerei GmbH hat sich für die nächsten drei Jahre viel vorgenommen. Mehr als zwei Millionen Euro sollen in die Sanierung des Produktionsgebäudes am Standort Stendal fließen.
 
„Wir investieren in die Altmark trotz immer noch nicht fertig gestellter A14“, sagt Andreas Bosse, Inhaber und Geschäftsführer der Stendaler Landbäckerei GmbH. „Die Autobahn ist für uns wichtig und war mit ein großer Faktor bei der Entscheidung zum Erhalt des Standortes Stendal.“ Das Produktions- und Verwaltungsgebäude ist nach 30 Jahren sanierungsbedürftig.
 
Die Investitionssumme wird in das Gebäude und in die Erneuerung der Anlagen gesteckt. Heizung, Lüftung und Kälteanlagen müssen erneuert werden und das Dach soll mit Sonnenkollektoren ausgestattet werden. „Viele Investitionen hängen hier in erster Linie mit den immer strenger werdenden europäischen Hygienestandards und vor allem dem ökologischen Faktor zusammen. Wir wollen weniger Energie verbrauchen und somit auch unseren CO²-Ausstoss reduzieren, dazu taugen die alten Kühlzellen, Heizungen und anderes nicht mehr“, so Bosse. Ebenso soll nach den Aufwendungen von mehr als einer halben Million in das neue Kassensystem die gesamte IT-Technik perspektivisch aufgestellt werden.

 
Foto: Das Produktions- uns Verwaltungsgebäude der Stendaler Landbäckerei GmbH in der Industriestraße in Stendal.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
 
Kristin Gessert
Marketing
Ihr Landbäcker GmbH
Industriestraße 8
39576 Stendal
Tel         +49(0)3931-69900
Fax        +49(0)3931-699029
Mail       kristin.gessert@ihrlandbaecker.de
Web      http://www.ihrlandbaecker.de
              http://www.salzwedelerbaumkuchen.de

Aktuell

Auflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg aufgrund eines Gesetzes von 1934

mehr ...

Pressemitteilung vom 20. Mai 2020 - Generalversammlung der Zentralkonsum eG - Änderung der Besetzung des Aufsichtsrates

mehr ...

Das Führerprinzip ist ein altbewährter genossenschaftlicher Grundsatz. - Johann Lang

Anhand von historischen Dokumenten erläutert der Autor, wie die Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband in das Genossenschaftsgesetz aufgenommen wurde.

mehr ...

Der juristische Kampf der kleinen Thüringer Genossenschaft gegen ein aus der Zeit des Nationalsozialismus stammendes Relikt im Genossenschaftsgesetz ist beendet.

mehr ...

Wie werden die Abgeordneten des Thüringer Landtages auf die Zwangsauflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg und Umgebung eG reagieren?

mehr ...