Umfrage zu Prüfungskosten und -häufigkeit für Dorfladen-Genossenschaften brachte erstaunliche Ergebnisse

Die Dorfladen-Bundesvereinigung führte bei Dorfläden in der Rechtsform der e.G. eine Umfrage zu Prüfungs-Häufigkeit und Prüfungskosten durch, die den Dorfladen-Genossenschaften von den Prüfungsverbänden in Rechnung gestellt werden. Die Bundesvereinigung stellte bemerkenswerte Unterschiede bei den Genossenschaftsverbänden fest.

Fragwürdig sind dann solche Prüfungsberichte von Genossenschaftsverbänden, die das Fehlen von Beginn- und Ende-Uhrzeiten in Versammlungsprotokollen kritisch feststellen – auf einen Jahres-Verlust von 30.000 € im Prüfungsbericht so gut wie nicht eingehen, so die Dorfladen-Vereinigung.

► zum Artikel (externer Link)

Aktuell

Pressemitteilung vom 20. Mai 2020 - Generalversammlung der Zentralkonsum eG - Änderung der Besetzung des Aufsichtsrates

mehr ...

Das Führerprinzip ist ein altbewährter genossenschaftlicher Grundsatz. - Johann Lang

Anhand von historischen Dokumenten erläutert der Autor, wie die Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband in das Genossenschaftsgesetz aufgenommen wurde.

mehr ...

Der juristische Kampf der kleinen Thüringer Genossenschaft gegen ein aus der Zeit des Nationalsozialismus stammendes Relikt im Genossenschaftsgesetz ist beendet.

mehr ...

Wie werden die Abgeordneten des Thüringer Landtages auf die Zwangsauflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg und Umgebung eG reagieren?

mehr ...

Zwangsauflösung einer Genossenschaft - Wird Ministerpräsident Ramelow reagieren?

mehr ...