Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

hinter uns liegt ein Jahr voller Veränderungen, Herausforderungen und Ereignisse: Wir konnten neue Vorstandskollegen in unseren Konsumgenossenschaften begrüßen, mussten uns mit neuen Gesetzen wie der Datenschutzgrundverordnung auseinandersetzen, sind auf der Suche nach geeigneten und motivierten Fachkräften, haben mit einigen unserer Mitglieder Jubiläen gefeiert.

Ein wichtiger Impuls ging in diesem Jahr von unserem Mitgliederworkshop in Berlin aus, der deutlich gemacht hat, wie wichtig es ist, sich einmal jenseits des Tagesgeschäftes zusammenzusetzen und auszutauschen. Auch im Zeitalter der Digitalisierung, der schnellen E-Mails und Textnachrichten verliert das persönliche Gespräch und die direkte Diskussion nicht an Bedeutung, im Gegenteil – es ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil unseres Selbstverständnisses eines vertrauensvollen Miteinanders.

In diesem Sinne haben wir bereits die ersten Anregungen und Wünsche zur Neuordnung unserer Seminare und Workshops aufgenommen und eingeplant. So werden wir Anfang des Jahres einen Workshop zum Thema Social Media und Online-Marketing anbieten.

Ein ganz besonderer Tag wird sicher auch unsere gemeinsame Festveranstaltung von ZdK und Zentralkonsum anlässlich des 175. Jubiläums der Gründung der ersten modernen Genossenschaft, es war eine Konsumgenossenschaft, am 24. Oktober 2019 in Hamburg werden.

Ich wünsche Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr und freue mich auf eine weiterhin so konstruktive, vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Ihr 

Martin Bergner

Aktuell

Pressemitteilung vom 20. Mai 2020 - Generalversammlung der Zentralkonsum eG - Änderung der Besetzung des Aufsichtsrates

mehr ...

Das Führerprinzip ist ein altbewährter genossenschaftlicher Grundsatz. - Johann Lang

Anhand von historischen Dokumenten erläutert der Autor, wie die Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband in das Genossenschaftsgesetz aufgenommen wurde.

mehr ...

Der juristische Kampf der kleinen Thüringer Genossenschaft gegen ein aus der Zeit des Nationalsozialismus stammendes Relikt im Genossenschaftsgesetz ist beendet.

mehr ...

Wie werden die Abgeordneten des Thüringer Landtages auf die Zwangsauflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg und Umgebung eG reagieren?

mehr ...

Zwangsauflösung einer Genossenschaft - Wird Ministerpräsident Ramelow reagieren?

mehr ...