Insolvenzverfahren der Konsumgenossenschaft Halle

Die Insolvenz der Konsumgenossenschaft aus Halle war eines der größten Insolvenzverfahren in Ostdeutschland. Mehr als 22.000 Mitarbeiter und über 400.000 Mitglieder der Genossenschaften mussten zusehen, wie die Genossenschaft über einen Zeitraum von zehn Jahren abgewickelt wurde.

► Zum Beitrag in der Mitteldeutschen Zeitung vom 20. April 2012

Aktuell

Auflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg aufgrund eines Gesetzes von 1934

mehr ...

Pressemitteilung vom 20. Mai 2020 - Generalversammlung der Zentralkonsum eG - Änderung der Besetzung des Aufsichtsrates

mehr ...

Das Führerprinzip ist ein altbewährter genossenschaftlicher Grundsatz. - Johann Lang

Anhand von historischen Dokumenten erläutert der Autor, wie die Zwangsmitgliedschaft in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband in das Genossenschaftsgesetz aufgenommen wurde.

mehr ...

Der juristische Kampf der kleinen Thüringer Genossenschaft gegen ein aus der Zeit des Nationalsozialismus stammendes Relikt im Genossenschaftsgesetz ist beendet.

mehr ...

Wie werden die Abgeordneten des Thüringer Landtages auf die Zwangsauflösung der Konsumgenossenschaft Altenburg und Umgebung eG reagieren?

mehr ...