Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft gefordert

Zwischenruf des Vorstandssprechers der Zentralkonsum eG, Martin Bergner

Die Zentralkonsum eG fordert von der Bundesregierung die Pflichtprüfung von Genossenschaften durch Genossenschaftsverbände abzuschaffen. Diese Regelung gehe noch auf die Zeit des Nationalsozialismus zurück, argumentiert Martin Bergner, Vorstandssprecher der Zentralkonsum eG.



Artikel erschienen im Magazin Wirtschaft + Markt, Mai/Juni 2018

Aktuell

Die Wirtschaftspüferkammer (WPK) ist vom Gesetzgeber beauftragt, eine Qualitätsprüfung für die Wirtschaftsprüfer einzurichten und diese werden regelmäßig fortgeschrieben. Für genossenschaftliche Prüfungsverbände gibt es auch nach 14 Jahren (!) immer noch keine solche Standards.

mehr ...

Sind im Westen wirklich Konsum- und Friseurgenossenschaften nicht bekannt?

mehr ...

Ist es wichtiger Namen zu korrigieren als Gesetzgebungen aus der Zeit des Nazi-Regimes?

mehr ...

Auch wenn die Politik kaum Interesse zeigt, geben wir nicht auf.

mehr ...

Nicht nur die Namensgebung der Altnazis gehören getilgt, sondern auch deren Gesetze

mehr ...